Freiwillige Feuerwehr Wöllstein
   
 
  Einsätze 2011
 
Hochwassereinsatz 07.01.11
 
Gegen 0.30 Uhr wurde die Führung der Feuerwehr Wöllstein
informiert, dass der Pegel des Appelbachs innerhalb einer
Stunde auf 1.5m gestiegen war. Zunächst machte sich die
Wehrführung ein erstes Bild des Pegels. Als der Pegel nach
einer halben Stunde auf 1.70m gestiegen war wurde die
Feuerwehr Wöllstein gegen 01:45 Uhr über Rufmelder und
Sirene alarmiert. Zunächst wurde die Bevölkerung in der
Unterschanze, Brühlstrasse und Marktstrasse über den
schnellen Anstieg mit Hilfe der Aussenlautsprecher informiert.
 
Bachgasse gegen 06:00 Uhr

Ein Fahrzeug wurde auf der Brücke der B420 positioniert um
Treibgut, das sich an der Brücke verfangen hatte, zu lösen
um das Überlaufen des Appelbaches zu verhindern.
Des Weiteren wurde die Mühlenstrasse und der
Klausengarten kontrolliert und Informiert.
 
Bild von der Brücke Bachgasse. gegen 07:00 Uhr

Nach wiederholter Kontrolle des Pegels wurde die
Wehrleitung alarmiert.
Diese übernahm die Einsatzleitung. Diese machte
sich ein Bild über die Lage und beschloss die Wehren
aus Gumbsheim und Wonsheim zur Füllung der
Sandsäcke zusätzlich
zu alarmieren. Die gefüllten Sandsäcke wurden an die
Bevölkerung verteilt.
 

Bergung von größeren Baumstücken vor der Brücke


Gegen 12:30 Uhr erfolgte eine weitere Kontrolle des
Wasserpegels. Dieser war auf 1,5m gesunken. Daraufhin
wurde die Einsatzbereitschaft der Wehren aufgehoben.
In den nächsten Tagen ist mit weiterem Schmelzwasser
und Regen zu rechnen. Die Feuerwehr ist darauf
vorbereitet und in Alarmbereitschaft.
Ein besonderer Dank geht an die Bäckerei Mann sowie an
die Metzgerei Schopf die das Frühstück für die
Einsatzkräfte spendierte.


Appelbach stromabwärts von der Pfarrgasse aus






Verkehrsunfall 16.01.11
 
Am  Sonntagmorgen um 10:17 Uhr wurden die Wehren
aus Siefersheim und  Wöllstein zu einem Verkehrsunfall
mit dem Stichwort PKW gegen Baum  zwischen
Siefersheim und Wöllstein alarmiert. Die Feuerwehr
Wonsheim,  die gerade eine Übung abhielt, fuhr ebenfalls
die Einsatzstelle an.
 
Als die  Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam hatte sich
der Fahrer bereits aus  seinem Fahrzeug befreit. Dieser
wurde bis zum Eintreffen des  Rettungsdienstes von einem
Sanitäter der Feuerwehr betreut.

 
Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, klemmte
die Batterie ab und sperrte die Strasse einspurig ab.
 
Das Fahrzeug wurde vom Abschleppunternehmen
aufgenommen und abtransportiert.
 
Der leicht verletzte Fahrer wurde vom Rettungsdienst
vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.



 
Einsätze vom 26.1.2011

1. Reinigung nach Verkehrsunfall
Um 01:15 Uhr wurde die Wehr durch  Sirenenalarm alarmiert.
Auf der Landstraße Richtung Volxheim in Höhe  der Baumschule
Maier mußte ausgelaufener Treibstoff eines  Verkehrsunfalls,
der sich ca. 2 Stunden vorher ereignet hatte, gebunden  und
entsorgt werden.


 
2. Unterstützung des
Rettungsdienstes für
gestürzte Person
Erneut ausrücken mußte die  Feuerwehr gegen 16:05, um eine 
hilflose und gestürzte Person zu retten  und dem Rettungsdienst
zu übergeben. Die Person wurde mit dem  Rettungshubschrauber
in's nächste Krankenhaus geflogen.
 

 
 
 
Brandmelderalarm Tanklager Wonsheim 12.02.11
 
Am 12.02.11 um 17:34 Uhr wurden die Wehren aus
Wöllstein, Wonsheim, Wendelsheim, Stein Bockenheim
sowie einige Einheiten der VG Bad Kreuznach zu einer
automatischen Brandmeldung des Tanklagers in
Wonsheim alamiert.




Die Wehren fuhren den Bereitstellungsraum an.
Die Wehrleitung ging auf Erkundung. Nach kurzer
Zeit konnte Entwarnung gegeben werden. Es
handelte sich um einen technischen Defekt.







am 16.2. gegen 14:00 Uhr kam es erneut
zu einem technisch bedingten Fehlalarm im
Tanklager Wohnsheim

 

 
Garagenbrand in Gumbsheim am 1.3.2011

Am 1.3.2011 wurde die Wöllsteiner Wehr um 18:33 zu
einem Garagenbrand der Klasse B2 nach Gumbsheim,
Wöllsteiner Straße gerufen. Gleichzeitig wurde die Feuerwehr
Gumbsheim und die Polizei Wörstadt alarmiert.

Mit Schnellangriff wurde der Brand mit 400 Liter Wasser
rasch gelöscht. Zum Einsatz kamen 2 Pressluftatmer aus
Gumbsheim, ausserdem stellte die Wöllsteiner Feuerwehr
einen Sicherungstrupp mit 2 weiteren Pressluftatmern.

Der Einsatz wurde gegen 19:30 Uhr beendet





Kaminbrand 24.03.2011
 
Um 20:44 Uhr wurden die Wehren aus Wöllstein,  Eckelsheim und Siefersheim nach Wöllstein in
die Schulrat Spang Str. 
gerufen.
Dort wurde ein Kaminbrand
gemeldet. Die Wehr stellte
den  Brandschutz bereit und kontrollierte den Kamin mit
der Wärmebildkamera.  Ein
Brand konnte nach kurzer
Zeit ausgeschlossen werden.
Es wurde jedoch  der
Schornsteinfeger hinzugerufen,
um den Kamin zu kehren.




Türöffnung am 2.4.2011

Die   Wöllsteiner Wehr wurde zum Heim für betreutes Wohnen gerufen, um eine   Türöffnung vorzunehmen. Ein Bewohner hatte sich ausgesperrt und der Herd   war noch eingeschaltet



Flächenbrand an der Hexenkanzel am 03.4.2011

Am Sonntag wurde um 8:Uhr die Feuerwehr Wöllstein über Sirene und Melder   alarmiert, da sich im Naturschutzgebiet an der Hexenkanzel in der Nähe   des dortigen Wasserbehälters ein nicht ordentlich gelöschtes  Grillfeuer  noch glimmte.

Der "Brand" konnte mit einer Kübelspritze innerhalb weniger Minuten   gelöscht werde. Die gleichzeitig alarmierte Wehr von Eckelsheim mußte   nicht mehr nachrücken



Gebäudebrand am 27.04.2011

Am  27.04.2011 wurden die Wehren aus Wöllstein, Eckelsheim und
Siefersheim  um 22:30 Uhr in die Ernst-Ludwig Str. nach Wöllstein 
gerufen.
Dort wurde eine Starke Rauchentwicklung aus einer Scheune gemeldet.
Bei  der Erkundung stellte sich jedoch heraus das es sich nur um einen 
Kamin  handelte der mit feuchten Holz befeuert wurde und dadurch eine  
verstärkte Rauchentwicklung entstand. Ein Einsatz der Feuerwehr war 
nicht von nöten so konnten nach kurzer Zeit alle Wehren wieder in die 
Gerätehäuser einrücken.





Person in Zwangslage 29.04.2011
 
Am  29.04.2011 gegen 9:44 Uhr wurden die  Feuerwehren aus
Gau Bickelheim und  Wöllstein zu einem Verkehrsunfall  zwischen
einem Zug und einem PKW  nach Gau Bickelheim gerufen.
Aus bisher ungeklärte Ursache befuhr ein PKW den Bahnübergang
am Bahnhof   in Gau Bickelheim als gerade ein Zug anfuhr. Der Zug
der nur mit  geringer Geschwindigkeit unterwegs war berührte den PKW an
der   Beifahrerseite. Der Fahrer des PKW wurde mit leichten Verletzungen
dem  Rettungsdienst übergeben. Die Zugstrecke wurde vorrübergehend
gesperrt.



 
Brandnachschau 12.05.2011
Um 6:24 Uhr wurde die Feuerwehr Wöllstein zu einer
Brandnachschau in die Industriestr gerufen. Dort war eine
Maschine in Brand geraten und von den Mitarbeitern
gelöscht worden. Die Feuerwehr kontrollierte mit einer
Wärmebildkamera die Brandstelle und konnte Entwarnung
geben.
 
2 Mitarbeiter die den Brand gelöscht hatten, wurden
vorsorglich mit verdacht auf Rauchgasvergiftung ins
Krankenhaus gebracht.




Flächenbrand am 24.05.2011 
Um 19:57 Uhr wurden die Wehren aus Wöllstein, Siefersheim
und Eckelsheim zu einem Flächenbrand nach Wöllstein gerufen.
Hinter der „Berliner Siedlung“ war ein Waldstück von ca 50 qm
in Brand geraten.
Die Feuerwehren konnten mit 2 C Rohren das Feuer schnell
unter Kontrolle bekommen und löschen.

Um ca. 20:30 Uhr waren alle Wehren wieder eingerückt.



Brandmelderalarm am 01.07.2011
 
Um 12:39 Uhr wurden die Wehren aus Wöllstein, Eckelsheim und
Siefersheim zur automatischen Brandmeldezentrale der Fa. Jomo gerufen.
 
Nach Erkundung durch den Einsatzleiter, stellte dieser einen Kurzschluss
an einer Batterie fest die dann abrauchte. Ein eingreifen für die Feuerwehr
war nicht von nöten, so dass die Wehren nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten.
 
 
Flächenbrand am 04.07.2011
 
Um 17:01 Uhr wurde die Feuerwehr Wendelsheim und die Funkzentrale
in Wöllstein für einen „kleinen Flächenbrand“ zwischen Wendelsheim und Eckelsheim alarmiert.
 

Der Wehrleiter, der die Einsatzstelle direkt anfuhr,
ließ sofort die Wehr aus Wöllstein mit einem Wasserführenden Fahrzeug   nachalarmieren. Beim Eintreffen brannten ca. 200 qm Grünabfälle. Die   Feuerwehren begannen mit einem Löschangriff mit 2 Rohren.
 
Gegen 17:20 Uhr wurde von der Einsatzleitung die Wehr aus Wonsheim nachalarmiert.
 
Im Pendelverkehr wurde Wasser an die Einsatzstelle transportiert.
 
Gegen 18:00 Uhr wurde die Feuerwehren Alzey und Wörrstadt mit
weiteren wasserführenden Fahrzeugen angefordert.  Ebenfalls wurde
das THW, Einheit Wasser, mit einem 10.000 L-Tankfahrzeug alarmiert.
 
Von der Einsatzleitung wurde der Einsatz von 2 Wasserwerfern befohlen.




 
Insgesamt wurden etwa 100 000 L Wasser benötigt, um den weiterhin schwelenden
Brand zu löschen

Erst gegen 23:00 Uhr wurde der Einsatz beendet und alle Einheiten
konnten wieder einrücken.







 
Nachlöscharbeiten am 18.7.11

Am Montag, dem 18.07.11 wurden die
Einheiten Eckelsheim und Wöllstein mit
dem Alarmstichwort B1, Flächenbrand
um 21:18 Uhr alarmiert. Nach der
Anfahrt wurde  den eingesetzten
Kräften schnell klar, dass die Einsatzstelle
die selbe war, wie  zwei Wochen zuvor.
Noch immer waren Glutnester vorhanden,
die eine sichtbare  Rauchentwicklung
verursachten. Mit 500 Litern Wasser
wurden die Glutnester  gezielt abgelöscht.
sodass nach ca. 40 Minuten alle Kräfte
wieder  einrückten.




 
Dringende Türöffnung am 25.07.11
Um 13:52 Uhr wurde die Feuerwehr Wöllstein zu einer dringenden Türöffnung gerufen.
 
Bei der Leitstelle ging ein Notruf ein. Während des
Anrufes wurde die Verbindung getrennt. Der Leitstellendisponent musste davon ausgehen das
der Anrufer bewusstlos zusammengebrochen war
und alarmierte die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst.
 
Als die   Feuerwehr eintraf reagierte der Bewohner auf klopfen und klingeln der   Einsatzkräfte. Er öffnete geschwächt die Tür. Ein Sanitäter der   Feuerwehr
betreute den Patienten, der einen Asthmaanfall hatte,
bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

 


 
Flächenbrand am 28.07.11
 
Um 18:59 Uhr wurden die Wehren Wöllstein und Eckelsheim zu einem Flächenbrand nach Eckelsheim auf dem „Kirchberg“ gerufen



Dort brannten ca. 200 qm Unrat. Da die E-Stelle mehrere hundert
Meter von der Ortschaft weg lag wurde die Feuerwehr Wendelsheim
mit einem wasserführenden Fahrzeug nachalarmiert.



 

Es wurden 2 Trupps mit 2 C Rohren eingesetzt. Die Einsatzleitung
zog einen Bagger hinzu, der die Brandstelle auseinander zog, um
die Glutnester besser ablöschen zu können.
 




 
Um 21:31 Uhr wurde Feuer aus gemeldet.
 
Gegen 23:00 Uhr waren alle Wehren wieder einsatzbereit eingerückt.







Garagenbrand Siefersheim 29.07.2011

Die Feuerwehren Siefersheim und, als unterstützende Wehr,
Wöllstein wurden am  29.07.11 um 20:37 Uhr mit dem
Stichwort B2/Gebäudebrand nach Siefersheim  alarmiert.
Bei der Ersterkundung durch den ersteintreffenden Gruppenführer
wurde  ein bereits gelöschter Kleinbrand




festgestellt. Ein Trupp nahm die Kübelspritze  vor und sicherte die
Brandstelle gegen eine Rückzündung ab. Durch den Einsatz  eines
Turbinenlüfters wurde das Haus belüftet um eingedrungenen
Rauch aus diesem  zu entfernen und die Bewohnbarkeit wieder
herzustellen.




Nach ca. 30 Minuten  rückten
die eingesetzten Kräfte um 21:08 Uhr
wieder ab.





Flächenbrand am 31.07.2011
Um ca. 12:20 Uhr wurde die Wehrführung der Feuerwehr
Wöllstein über einen brennenden Heuhaufen informiert.
 
Die Wehrführung fuhr vor Ort um sich ein Bild von der
Lage zu machen. Darauf hin entschied sich der Einsatzleiter
die Feuerwehr Wöllstein über eine stille Alarmierung
(ohne Sirene) zu alarmieren.
 
Es schwelte ein ca. 10 qm großer Heuhaufen. Dieser
wurde mit Heugabeln auseinander gezogen und abgelöscht.
Um 14 Uhr war die Wehr wieder einsatzbereit eingerückt.


 
Verkehrsunfall am 01.08.11

Um 16:52 Uhr wurden die Wehren aus Wöllstein und Siefersheim zu einem
PKW Brand auf der L412 Richtung  Volxheim  gerufen.  Nach der ersten
Erkundung des Einsatzleiters wurde festgestellt, daß sich ein PKW aus bisher
noch ungeklärter Ursache Überschlagen hatte und nicht brannte.



 
Der junge Fahrer war befreit und wurde bereits vom eingetroffenen
Rettungsdienst versorgt. Er wurde anschließend  in eine Bad Kreuznacher
Klinik gebracht.  Die Feuerwehr sperrte die Straße für die Zeit der
Aufräumarbeiten voll.


 
Gegen 18:00 Uhr waren die Wehren wieder eingerückt und
einsatzbereit.








Mülltonnenbrand am 02.08.2011

Gegen 0:14 Uhr wurde die Feuerwehr Wöllstein zu einem Mülltonnenbrand in die
Villa Str. gerufen. Beim Eintreffen standen 2 Mülltonnen im Vollbrand die Flammen
drohten auf eine anliegende Garage überzugreifen. Mit dem Schnellangriff konnten
die Mülltonnen schnell gelöscht werden und das übergreifen auf die Garage
verhindert werden.
 
Im Anschluss wurde die Einsatzsetelle für die Polizei ausgeleuchtet die, die
Ermittlungen aufgenommen hat.
Gegen 0:40 Uhr konnte die Wehr wieder einrücken.






Wasserrohrbruch Kreuznacher Str. vom 4.8.2011

Um 6:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wöllstein zur Strassenabsicherung in die Alzeyer
Straße gerufen. Dort war ein Wasserrohrbruch wobei die Strasse unterspült wurde.



Um das Absacken zu verhindern wurde die Strasse voll gesperrt. Die Wasserversorgung
Rheinhessen übernahm gegen 7:30 Uhr die Einsatzstelle und beseitigt den Schaden.







Wasserschaden am 28.08.11
 
Um 22:25 Uhr wurde die Feuerwehr Wöllstein zu einem Wasserschaden in den
Rheinhessenring gerufen.
 
Dort war eine Wasserleitung defekt und als die Familie nach Hause kam, musste sie
feststellen, dass der Flur und Kellerbereich ca. 5 cm unter Wasser stand.
 
Die Feuerwehr pumpte mit einem Wassersauger den Keller leer.
 
Um 23:30 Uhr war die Wöllsteiner Wehr wieder einsatzbereit eingerückt.


 

Blitzeinschlag im Rieslingweg am 11.9.2011

Am 11.9. wurde die Feuerwehr Wöllstein zu
einem Einsatz in den Rieslingweg gerufen, da
die Anwohner Brandgeruch in der Wohnung
nach einem Blitzeinschlag festgestellt hatten.
Nach einer Überprüfung konnte aber
schnell ein Brand ausgeschlossen werden.
Nur diverse Elektrogeräte in der Wohnung
hatte es “erwischt“. Etliche Platinen hatten
den Geruch ausgelöst,
daher war kein weiterer Einsatz mehr
erforderlich.




 
Feuerschein am 16.9.2011

Am 16.09.11 wurde die Feuerwehr Wöllstein
wegen eines  Feuerscheins alarmiert. Dieser Feuerschein
stellte sich aber schnell als  ein Grillfeuer
heraus und somit also kein Einsatz
für die Feuerwehr .


 
Alarmübung am 24.09.2011
Um  15:51 Uhr wurden die Feuerwehren
aus Wöllstein und Gumbsheim zu einem
Verkehrsunfall zwischen Gumbsheim
und Wöllstein alarmiert.
2  Pkw´s waren zusammengestoßen.
Eines davon lag auf den Dach und
brannte  der Fahrer dieses Fahrzeuges
wurde aus dem Fahrzeug geschleudert
und lag  bewusstlos neben der Fahrbahn.
Der 2. Pkw lag auf der Seite und der
Fahrer war eingeklemmt.
 



Ein Trupp zog den bewusstlosen Fahrer
aus dem Gefahrenbereich und bekann
sofort mit der Reanimation.
 
Während  der Pkw, der auf der Seite lag
für die Befreiung der Person vorbereitet 
wurde, löschte ein anderer Trupp den brennenden Pkw.
 
Das  Dach des auf der Seite liegenden
Pkw´s wurde mit Hydraulischem 
Rettungsgerät abgeklappt damit eine
schonende Rettung des Fahrers  erfolgen konnte.
 
Gegen  17:30 Uhr war die realistisch
gestaltete Übung beendet und die Wehren  waren wieder
eingerückt. Die Strecke zwischen
Gumbsheim und Wöllstein 
blieb über diese Zeit voll gesperrt.
 
Die  Feuerwehr Wöllstein und Gumbsheim bedanken
sich bei der Übungsleitung  für die Planung
und für das Verständnis der Autofahrer,
die einen  kleinen Umweg in Kauf
nehmen mussten.
(Fotos von Thorsten Gerhard über Bachus Kirn)






dringende Türöffnung am 27.9.2011
Die Feuerwehr Wöllstein wurde  heute zu
einer dringenden Türöffnung  alarmiert.
Mit Steckleitern  konnten die Wehrmänner
auf einen Balkon gelangen, um von
dort durch die  offene  Balkontür ins
Haus zu kommen und die  Haustür
zu öffnen.   



Flächenbrand am 12.10.2011
Die Feuerwehr Wöllstein wurde am 12.10.11
zu einem Flächenbrand nach  Eckelsheim
gerufen. Die ca 100 qm große Fläche wurde
mit dem Schnellangriff und einem C-Rohr
rasch gelöscht. Nach ca 60  min war der Einsatz
beendet und die Wehren konnten wieder einrücken.






 
Alarmübung am 29.10.11
 
Um 13:09 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wöllstein,
Siefersheim und Eckelsheim zu einem Zimmerbrand
in der Grundschule Wöllstein gerufen.




 
Beim Eintreffen erfuhren die Wehrmänner das noch
10 Kinder in der Schule vermisst werden. Sofort
wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Personensuche
geschickt.




 
Nach ca. 15 min konnten alle Kinder wohlauf
aus der Schule gerettet werden. Nach weiteren
10 min wurde schließlich „Feuer aus“ gemeldet.




 
Die Wehrmänner wussten zunächst nicht, dass
es sich nur um eine Übung handelt.




 
 Es wurde gezeigt, dass im Ernstfall die Feuerwehr
sowie die Schule gut vorbereitet sind.




 
Ein dank gilt der Schulleitung die uns die Übung
ermöglicht hat, sowie an die Bambini Feuerwehr
Wöllstein die als „Opfer“ herhalten musste.


(Fotos Bachus Kirn)




Brandmeldealarm im Lidl Zentrallager
am 5.11.2011
Kurz nach 21:00 Uhr wurden die Wehren von Wöllstein,
Siefersheim und Eckelsheim von der Leitstelle Mainz
zu einem Brandmeldealarm ins Lidl-Zentrallager gerufen.
Nach Überprüfung des entsprechenden Melders konnte
nach kurzer Zeit Entwearnung gegeben werden und der
Einsatz gegen 21:40 beendet werden.




 
Wasserschaden in der Eleonorenstraße
vom 18.11.2011
Die Feuerwehr wurde gegen ca. 5.18   Uhr zu einem Wasserschaden alarmiert. Nach Eintreffen wurde die   Wasserleitung abgestellt und das Wasser aus dem  Keller gepumpt. Nach   ca. 1,5 Std. war der Einsatz für die Feuerwehr  beendet.




 
 
Dringende Türöffnung in der Scherengasse am 24.11.2011
Die Feuerwehr wurde gegen 00.18 Uhr
zu einer dringenden Türöffnung 
alarmiert. Die Eingangstür wurde für
den Rettungsdienst geöffnet. Nachdem
auch die  Polizei vor Ort war, konnten
die Wehrleute den Einsatz beenden.



 

Verkehrsunfall am 07.12.11
 
Um 19:02 Uhr wurden die Wehren aus Wöllstein und Gumbsheim
zu einem Verkehrsunfall auf der L412
Richtung Volxheim mit dem Stichwort „ Person
eingeklemmt“ alarmiert.



 
Es waren 2 PKW´s zusammengestoßen. Ein PKW
lag auf der Seite und der Fahrer war eingeklemmt.
Die Insassen des 2. PKW´s waren bereits aus dem
Fahrzeug befreit und wurden vom Rettungsdienst
versorgt.


 
Während der Fahrer vom Rettungsdienst kreislaufstabil
gehalten wurde, trennte die Feuerwehr das Dach mit
hydraulischen Rettungsgerät ab. Anschließend wurde
der Fahrer dem Rettungsdienst übergeben.
 



Gegen 20:50 Uhr waren alle Wehren wieder
einsatzbereit eingerückt.
 
Die Strecke zwischen Wöllstein und Volxheim blieb
für die Gesamte Einsatzdauer voll gesperrt.



 
Gebäudebrand am 11.12.11
 
Um 18:33 Uhr wurden die Wehren aus Eckelsheim, Gumbsheim und Wöllstein
zu einem Gebäudeband nach Eckelsheim alarmiert.
 



 
Es drang Rauch aus einem Türrahmen im 1. OG. Die Feuerwehr
öffnete die Bodenplatten um den Brandherd zu lokalisieren.
 



 
Ein Kaminrohr entzündete einen Deckenbalken. Die Wehrmänner
löschten den Brand mit einer Kübelspritze.
 


 
Um 20:00 Uhr waren alle Wehren wieder einsatzbereit eingerückt
 
 
 


Home
 
Benutzername:
Kennwort:
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Info Notruf
 
Wenn Sie die Feuerwehr benötigen,
wählen Sie 112
Kontakt und Info
 
Jeden Mittwochabend ab 19 Uhr im Gerätehaus oder telefonisch
Gerätehaus: (0 67 03) 961168
Wehrführer: (0 67 03) 3076368
Veranstaltungen !!!
 
St. Martin
Fr.10.11.2017 ab 18:00 Uhr
Glühwein, Wurst und Martinsfeuer
Am Feuerwehrhaus
Webmaster
 
Feuerwehr Wöllstein
fw-woellstein@gmx.de
V.i.S.d.P. Mario Schmitt
 
Heute waren schon 1 Besucher (38 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Freiwillige Feuerwehr Wöllstein