Freiwillige Feuerwehr Wöllstein
   
 
  Einsätze 2013

Einsatz vom 13.02.13


gegen 0:40 Uhr wurden die Wehren Wöllstein und Eckelsheim
zu einem Brand nach Wöllstein gerufen. Durch einen
defekten Herd wurde die Wohnungverqualmt. 2 Mann mit
Pressluftatmern erkundeten die Lage und veranlassten,
daß die Wohnung durch Elektrolüfter
durchgelüftet wurde.

Gegen 01:10 wurde der Herd aus der Wohnung entfernt
und der Einsatz konnte beendet werden


_______________________________________________________



Alarmzeit: 21:34 Uhr

Hilfeleistung, Marktstr.2

 

 

Beim Eintreffen der Feuerwehren Wöllstein und Gumbsheim stellte sich heraus,
dass der Rettungsdienst Amtshilfe benötigt. Zwei Personen waren ca. 2m tief
den Abhang hinab in den Appelbach gefallen, wobei sich eine Person Platz-
und Schnittwundenam Kopf zuzog. Die Personen saßen auf der
gegenüberliegenden Seite des Bachs undkonnten so nicht versorgt werden.
Mit Hilfe einer vierteiligen Steckleiter, einer Schleifkorbtrage und zwei Seilen
konnten diese auf die andere Seite gebracht und versorgt werden.


Der Einsatz war um ca. 22:00 Uhr beendet.

__________________________________________________________

 

Türöffnung in der Barsacallee


gegen 07:20 Uhr wurde die Wehren Wöllstein und Gumbsheim per Sirene alarmiert,
um als Hilfestellung für die Sozialstation Wöllstein/Wörrstadt
in der Barsacallee eine Tür zu öffnen
. Doch leider kam jede
Hilfe zu spät.

 

____________________________________________________________

 

Hilfseinsatz zur Hochwasserunterstützung in Amt Neuhaus


vom 7.6.2013 bis voraussichtlich zunächst 9.6.2013 fäjhrt eine Abortnung der
Feuerwehren der VG Wöllstein  mit mehreren Fahrzeugen nach Amt Neuhaus,
um dort bei der Sicherung der Dämme im Bereich der Elbe zu helfen.

















__________________________________________________________

 

Baumbeseitigung am 22.6.2013


Die FW Wöllstein sowie Gumbsheim wurden um
20:33 Uhr über Melder und Sirene alarmiert. In
der hinteren Mühlstraße drohte ein Baum
umzustürzen.

Die Mühlstraße im hinteren Bereich Richtung
Tälchen wurde bis zur Beseitigung des Baumes
durch die Ortsgemeinde in der nächsten Woche
gesperrt, damit eine Gefährdung von Fußgängern
ausgeschlossen ist.

__________________________________________________________

 

Hilfestellung für Polizei und
RD am 12.7.2013

 


Die Wöllsteiner Wehr wurde um 23:13 Uhr
alarmiert. Ein vorausgegangener Unfall
machte den Einsatz erforderlich um die
Unfallstelle auszuleuchten. Die verletzten
Personen waren zu diesem Zeitpunkt bereits
durch den Rettungsdienst versorgt und
abtransportiert worden.

Der Einsatz endete um 1:34 Uhr.

____________________________________________________________

 


Katzenrettung am 2.10.2013


 

Innerhalb einer Woche wurde die Wehr 4 Mal zur
Rettung von Tieren gerufen. Am 2.10. meldete sich
ein Anwohner in der Eleonorenstraße, da sich eine
fremde Katze auf den Baum in seinem Hof gerettet


hatte, da dessen Jagdhunde sich für den Straßentiger
interessierten. Freiwillig runter wollte der Stubentiger
nicht, also kamen unsere Wehrmänner zum Zug.



Mit Hilfe einer Steckleiter wurde der Baum erklommen
und der Maunzer wieder in die Freiheit entlassen.



 

_________________________________________________________________

 

Hilfeleistung bei Unfall mit
umgestürztem Betonlaster
am 30.10.13

 


Um 12:08 Uhr ging der Alarm der Feuerwehrleitstelle
bei der Feuerwehr Wöllstein ein. Ein Glück, das einige
Kameraden zu dieser Zeit bereits mit den Vorbereitungen
der morgigen Blaulichtparty zu Gange waren. Sofort
rückte das erste Fahrzeug aus.

An der Einsatzstelle war ein Beton-Transporter in einer
Kurve auf die Seite gekippt. Der Fahrer befand sich
noch im Führerhaus, jedoch nicht eingeklemmt. Mit
einer Leiter wurde dieser anschließend gerettet und
bis zum Eintreffen des parallel alarmierten
Rettungsdienstes betreut und diesem anschließend
zur weiteren Behandlung übergeben.

Auslaufendes Hydrauliköl drohte in die Kanalisation
zu laufen und wurde durch den Einsatz eines
speziellen, druckluftbetriebenen Dichtstopfens
aufgehalten. Ebenfalls wurde durch Bindemittel
die weitere Ausbreitung des Öls verhindert.

Die von der Polizei eingeleitete Bergung zog sich
noch bis in den Nachmittag hinein. Die Feuerwehr
blieb vorerst vor Ort, da Eingesetztes Gerät erst
nach Beendigung des Aufrichtens zurückgebaut
werden konnte.

Um 14:40 Uhr hieß es dann "zum Abmarsch fertig".
Um 15:00 Uhr war der Einsatz beendet.

_________________________________________________

 

Ölspurbeseitigung in der
Moosgartenstr. am 2.11.13



 

Nachdem Anwohner eine Ölspur in der unteren
Moosgartenstraße bemerkten und die Ortsgemeinde
verständigten, rückte die Feuerwehr gegen 12:00 Uhr
mit 4 Mann sowie dem TLF aus, um diese zu beseitigen.





Die Spur ließ sich bis zu einem offenen Privatgrundstück
und in einen PKW-Unterstand verfolgen.








Mit Reinigungsmittel und Wasser konnte der Schaden
behoben werden. Der Einsatz war gegen 12:30 Uhr
beendet


______________________________________________________________

 

Brand am Schwimmbad vom 11.11.2013

Gegen 18:15 Uhr kam ein Burger in das Feuerwehrhaus Wöllstein
und informierte die dort mit Renovierungsarbeiten beschäftigten
Kräfte über einen Brand am Schwimmbad.

Die beiden Kräfte hielten danach Rücksprache mit der Leitstelle,
welche parallel bereits die Alarmierung durchführte.

Nach wenigen Minuten rückten die Wöllsteiner Kameraden
zunächst mit einem Fahrzeug und 7 Einsatzkräften aus.

An der Einsatzstelle angekommen waren bereits die Kameraden
aus Siefersheim und der ELW aus Wonsheim vor Ort, welche
gerade die Absicherung des St. Martinszuges abgeschlossen
hatten und somit bei Alarmierung bereits besetzt waren.

Nach einer kurzen Absprache wurde ein C-Rohr vorgenommen
und das durch die anwesenden Kräfte mittels eines Gartenschlauches
eingedämmte Feuer endgültig gelöscht werden.

Nach anschließenden Nachlöscharbeiten und Ausleuchtung
der Einsatzstelle für die Polizei war der Einsatz gegen
19:00 Uhr beendet.

___________________________________________________________

Gebäudebrand Siefersheim


Am 13.11.13 um 18:19 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Wöllstein mit dem Stichwort Gebäudebrand ein. Kurz darauf rückten die ersten Kräfte mit einer Staffel auf dem Löschfahrzeug zur Unterstützung gemäß Alarmierungsordnung nach Siefersheim aus.

An der Einsatzstelle angekommen war eine Flammenerscheinung aus dem Schornstein erkennbar. Nach der Erkundung stand fest, das Feuer befindet sich ausschließlich im Kamin, der Rest des Wohnhauses ist vom Brandgeschehen nicht betroffen.


Als erste Maßnahmen wurde der Bezirks-schornsteinfeger und eine Drehleiter zur Einsatzstelle angefordert. Die Mittel der
Feuerwehr sind bei einem solchen Einsatz sehr beschränkt. Wasser ist zwar bei glutbildenden Bränden das Löschmittel der Wahl, scheidet bei
Kaminbränden jedoch wegen der großen Verdampfungsmenge aus, eine Explosion des Schornsteins wäre die Folge. Zur Überbrückung bis zum Eintreffen des Schornsteinfegers wurde Löschpulver vom Keller in den Kamin eingebracht. Dieses führt zumindest zu einer kurzzeitigen
Verringerung des Brandgeschehens.


Nach dem Eintreffen des Bezirksschornsteinfegers und der Drehleiter aus
Wörrstadt wurden weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Brandes getroffen.
Für die Feuerwehr Wöllstein war der Einsatz allerdings an dieser Stelle schon
beendet, da die Feuerwehr Siefersheim ab diesem  Zeitpunkt keiner Unterstützung
durch weitere Löschfahrzeuge mehr bedurfte.

Der Einsatz der wöllsteiner Kameraden endete um ca. 19:20 Uhr.

_____________________________________________________________

Unfall auf der B420 bei Wöllstein:
Mehrere Verletzte, darunter ein Säugling

(Bericht der Mainzer Allgemeinen Zeitung)

15.000 Euro Sachschaden und mehrere Leichtverletzte
- darunter ein Säugling - sind das Ergebnis eines Unfalls,
der sich am frühen Donnerstagabend kurz vor 18 Uhr
auf der B420 bei Wöllstein ereignete. Ein 77-jähriger Wöllsteiner
war dabei mit seinem Fiat auf der Oberschanze unterwegs
 und wollte in Richtung Wirtschaftsweg die B420 überqueren. Dabei
missachtete er jedoch die Vorfahrt eines dort
fahrenden Wagens.

Dessen Fahrer, ein 23-jähriger Familienvater aus Schwäbisch Hall,
#konnte dem Pkw des Wöllsteiners
nicht mehr ausweichen, so dass beide Wagen auf
der B420 zusammenstießen. Alle weiteren Insassen
der beiden Fahrzeuge – der 47-jährige Sohn des Wöllsteiners
sowie die Frau und das zwei Monate alte Baby des 23-jährigen
aus Schwäbisch Hall – hatten dabei großes Glück. Alle Insassen konnten
ohne Hilfe der Rettungskräfte die Autos verlassen,
wurden aber zur Sicherheit in umliegende
Krankenhäuser gebracht.

Weil zunächst befürchtet wurde, dass eine oder
mehrere Personen eingeklemmt sein könnten,
rückten die Feuerwehren aus Wöllstein, Eckelsheim
und Wonsheim an. An die Unfallstelle wurden
außerdem zwei Rettungswagen und ein Notarzt
beordert. Die B420 musste für etwa eineinhalb
Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde
umgeleitet.

 

Home
 
Benutzername:
Kennwort:
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Info Notruf
 
Wenn Sie die Feuerwehr benötigen,
wählen Sie 112
Kontakt und Info
 
Jeden Mittwochabend ab 19 Uhr im Gerätehaus oder telefonisch
Gerätehaus: (0 67 03) 961168
Wehrführer: (0 67 03) 3076368
Veranstaltungen !!!
 
St. Martin
Fr.10.11.2017 ab 18:00 Uhr
Glühwein, Wurst und Martinsfeuer
Am Feuerwehrhaus
Webmaster
 
Feuerwehr Wöllstein
fw-woellstein@gmx.de
V.i.S.d.P. Mario Schmitt
 
Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Freiwillige Feuerwehr Wöllstein